Sie befinden sich hier: Aktuelles News
06.07.2017 | Rosenheim
1 / 8
Ausbildung an der FH-Rosenheim - ein Praxisbericht
Übergabe einer cadwork Konstruktion an die ROBOT-Drive

Am 6. Juli fand an der FH Rosenheim der letzte Vorlesungstermin des Wahlpflichtfaches "Rechner- gestütztes Konstruieren und BIM im Ingenieurholzbau" statt.

Zum Abschluss wurde von den Studierenden ein vier Quadratmeter großes Dachmodell in Form eines hyperbolischen Paraboloids selbstständig im cadwork konstruiert und auf der Hundegger ROBOT-Drive der Fachhochschule gefertigt.

Anhand dieser Übung lernten die Studierenden die praxisnahe Anwendung des Vorlesungsstoffes und setzten Begriffe wie "Maschinengerechtes Konstruieren", "Berücksichtigung des Montageablaufes" sowie "Auswahl geeigneter Holzverbindungen" erfolgreich in die Tat um.
 
Außerdem wurde der Nutzen vieler Kontrollfunktionen im cadwork sehr schön sichtbar. Durch die "automatische Erkennung von Bauteil-Kollisionen", "Automatischem Soll-Ist-Vergleich zwischen konst- ruierten Bauteilen und Maschinendaten" sowie die "Kontrolle der Vollständigkeit der Maschinendaten" erreicht man eine extrem hohe Planungssicherheit in der Arbeitsvorbereitung.
 
Herr Beier von der FH Rosenheim erklärte den Studenten die Unterschiede bei Abbundmaschinen und die Eigenheiten der unterschiedlichen Maschinen- konzepte. Sehr ausführlich erläuterte er die grundsätzliche Bedienung der Maschine sowie die Handhabung der Hundegger- Cambium-Maschinen- software, so dass die Studierenden in der Lage waren, Bauteile selbstständig zu nesten, zu simulieren und durch die Maschine zu fahren.


Herr Beier von der FH Rosenheim (rechts) und Herr Abt (zweiter von links) mit den Studierenden des Wahlpflichtfaches  "Rechnergestütztes Konstruieren und BIM im Ingenieurholzbau" an der ROBOT-Drive​
 

Wir danken Herrn Beier für seinen Einsatz und die anschauliche Maschineneinführung. Allen Studierenden wünschen wir viel Erfolg auf der Zielgeraden ihres Studiums und bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit während des Semesters. 

Rainer Abt

(c) cadwork 2016